Mailing List

Click here to join our mailing list!

für Updates &
Ankündigungen

 

Versionen 4 und 5

Eine detaillierte Aufstellung der aktuellen Versionen
finden Sie auf der englischen Website.

 

Neue Funktionen der Version 3.60

  • Profile können nun parallel in Threads ausgeführt werden anstatt als separate Prozesse.
  • Die Professional Edition erlaubt bis zu 12 gleichzeitig laufende Profile. Darüberhinaus können Lizenzerweiterungen erworben werden.
  • Die Anzahl Threads pro Prozess wird auf dem Registerblatt Optionen angegeben.
  • Um Profile gleichzeitig laufen zu lassen, verwenden Sie die Option "gleichzeitig" auf der "Übersicht Profile" oder die Option "Profile gleichzeitig ausführen" auf dem Registerblatt "Timer".
 

Neue Funktionen der Version 3.50

  • Profiländerungen und neue Profile werden nun sofort dem ExtremeSync-
     Dienst mitgeteilt. Ein Neustart des Dienstes ist oft nicht mehr nötig.
  • Profile können nun gleichzeitig gestartet werden entweder über den
     Integrierten Timer, über den Dienst, oder in der "Übersicht Profile".
  • Gleichzeitig laufende Profile melden allesamt ihren Fortschritt in der
     Profilliste auf dem Registerblatt "Timer".
  • Windows kann ca. 12 Sync-Prozesse gleichzeitig laufen lassen. Weitere
     Prozesse sind evt. nicht möglich. Es wird demnächst eine neue Version
     geben, die uneingeschränkte Threads benutzt statt separater Prozesse.
  • Neue Variablen, die in den Sync-Pfaden verwendet werden können.
 

Neue Funktionen der Version 3.40

  • neu in 3.49p:
     Macintosh-Resource-Forks, die als Alternate Data Stream auf einem
     NTFS-Laufwerk gespeichert sind, können in separaten Dateien abgelegt
     werden, z. B. für die Sicherung auf NAS-Laufwerken oder über FTP.
     (Erweitert->Alternate Data Streams). Beim Zurückladen der Dateien
     wird der Resource-Fork entsprechend wiederhergestellt. Die separaten
     Dateien werden im AppleDouble-Format angelegt.
  • Profile können beim Herunterfahren des PCs ausgelöst werden
  • auf dem Registerblatt "Übersicht Profile" kann man Profile starten und
     danach den Rechner herunterfahren lassen
  • unterstützt rekursive FTP-Verzeichnisse, eine große Beschleunigung
  • http-Downloads, mit HTML-Analyse zum Herunterladen ganzer Websites
  • Start des Programms oder Profil-Bearbeitung mittels Passwort schützen
     (siehe Menü "Bereiche")
  • erweitertes Tray Icon mit Sprechblasen-Informationen
  • Attrappen-Ordner unter Windows Vista (wie Eigene Dateien), die keine
     wirklichen Ordner sind, sondern nur Junction Points zur Abwärtskompa-
     tibilität, werden jetzt ignoriert. Daher keine Fehlermeldung mehr.
  • SmartTracking-Erweiterungen und Verbesserungen. SmartTracking kann
     jetzt verwendet werden, um nicht veränderte Dateien zu erkennen.
     Dadurch kann man bei Verwendung eines FTP-Servers, der das Setzen
     der Datei-Zeitstempel nicht ermöglicht, verhindern, dass Dateien immer
     wieder hin- und herkopiert werden.
  • viele kleinere Verbesserungen (siehe detailed version history)
 

Neue Funktionen der Version 3.30

  • unterstützt WebDAV und Amazon S3.
  • neue FTP Methode 1 (mit Windows SSL statt OpenSSL)
  • Angabe der Datenträgerbezeichnung statt Laufwerksbuchstabe möglich
     (z. B. USBDRIVE:\ statt G:\)
  • SmartTracking-Erweiterungen und Verbesserungen
  • automatische FTP-Resume-Funktion
 

Neue Funktionen der Version 3.00

  • Kopieren von gesperrten Dateien unter Windows XP und 2003 Server
  • Verbesserte Benutzeroberfläche im Fortgeschrittenen Modus
 

Neue Funktionen der Version 2.80 (Professional Edition)

  • Verbesserte Steuerung des ExtremeSync-Dienstes
  • Profile können Netzwerkverbindungen herstellen
  • Profile können unter bestimmten Benutzerkonten ausgeführt werden
 

Neue Funktionen der Version 2.70 (Professional Edition)

  • Partielles Aktualisieren von Dateien (zur Beschleunigung)
  • FTP Mode Z - Unterstützung (komprimierte Übertragung)
  • Individuelle Emaileinstellungen in jedem Profil
 

Neue Funktionen der Version 2.10 (Professional Edition)

  • Vergleichen und Kopieren von NTFS-Zugriffsrechten
  • Vergleichen und Kopieren von Netzwerkfreigaben
  • FTP-Transfers benutzen bei Abbruch automatisch die "Resume"-Funktion
 

Neue Funktionen der Version 2.00

  • Assistentenmodus
  • SmartTracking (erkennt, auf welcher Seite Dateien verändert, verschoben  oder gelöscht wurden)

  • Unicode-Unterstützung
 

Neue Funktionen der Version 1.60 (Professional Edition)

 

Neue Funktionen der Version 1.50 (Professional Edition)

  •  FTP-Unterstützung
  •  Kann als Windows Dienst laufen (ohne Benutzeranmeldung)
  •  Bitte wichtige Informationen über das Upgrade lesen